• ​geprüfter Online Shop

    geprüfter Online Shop

  • Sichere Zahlung

    Sichere Zahlung

  • ​kostenloser Versand

    kostenloser Versand

  • ​schnelle Lieferung

    schnelle Lieferung

Junggesellenabschied planen: Diese Ideen wird die Braut lieben

Junggesellenabschied planen: Diese Ideen wird die Braut lieben

Ihre Freundin hat sich verlobt und Sie zur Trauzeugin auserkoren! Mit dieser frohen Botschaft gehen Vorfreude und Ehrgefühl einher – und auch Verantwortung. 

Neben regelmäßigen Besuchen in Modegeschäften, langen Planungsgesprächen und eventuell auch dem ein oder anderen Besuch einer Hochzeitsmesse gibt es noch viel mehr für Sie zu tun, zum Beispiel: einen Junggesellenabschied planen. 

Unvergesslich und einzigartig soll er sein, denn er ist sozusagen der krönende Abschluss eines wilden Junggesellendaseins. 

Zu Recht machen Sie sich also Gedanken, wie Sie den perfekten Junggesellenabschied planen sollen, der zu Ihrer Freundin passt und noch lange in Erinnerung bleibt. 

Mit diesem Beitrag bieten wir Ihnen unterschiedliche Ideen, wie Sie den Junggesellinnenabschied der Braut ganz besonders gestalten können. Außerdem verraten wir Ihnen 3 Dinge, die Ihnen als Zubehör garantiert weiterhelfen. 

Junggesellenabschied-planen_4_pexels

Wie den Junggesellenabschied planen?

Wann? Über den perfekten Junggesellenabschied für die Braut sollten Sie sich mindestens 3 Monate vor der Hochzeit Gedanken machen. Und das aus einem guten Grund: Der Junggesellenabschied muss zur Gesamtplanung der Hochzeit passen. Außerdem sollten so viele Wunsch-Personen wie möglich Zeit haben. Diese beiden Aspekte benötigen Vorlauf. 

Gemeinsam oder allein? Auch wenn Sie das Zepter in der Hand haben: Holen Sie gerne die Brautjungfern oder andere Vertraute der Braut mit ins Boot. Bedenken Sie aber, dass zu viele Köche den Brei verderben und nicht jede der bestimmt ganz tollen Ideen Berücksichtigung finden kann. Finden Sie also eine gute Balance zwischen dem Behalten der Kontrolle und dem Einholen von Ideen und Meinungen. 

Wer kommt? Wir raten: 10 Wochen vor dem Junggesellenabschied sollte die Gästeliste dafür festgelegt werden. Zum einen sollte der Junggesellenabschied auf einen Tag fallen, an dem alle Wunsch-Gäste Zeit haben. Zum anderen hat die Braut ein Mitspracherecht darüber, wann der JGA stattfindet und wer eingeladen wird – denn es ist ihr Tag. Eventuell sollte die Gästeliste für die Hochzeit auch schon ungefähr feststehen, sodass der JGA auch bzgl. der Gäste in die Gesamtplanung der Braut passt. 

Unser Tipp: Der Junggesellenabschied sollte im Idealfall 3 bis 4 Wochen vor der Hochzeit stattfinden an einem Tag, an dem die wichtigsten Personen Zeit haben. Bitte legen Sie das Datum nicht unmittelbar auf einen Tag vor der Hochzeit. An ihrem großen Tag will die Braut atemberaubend aussehen und diesen in vollen Zügen genießen können. Beides gehört auch in Ihr Aufgabengebiet. 

Junggesellenabschied: Kurztrip oder zu Hause bleiben?

Für die Gestaltung eines Junggesellenabschieds gibt es zahlreiche Möglichkeiten. Während sehr oft ein Kurztrip – zum Beispiel übers Wochenende – geplant wird, feiern viele Bräute lieber zu Hause. 

Was auch immer Sie planen: Richten Sie das gesamte Event 100% nach der Braut aus. Ein Kurztrip mit der besten Freundin in eine spannende Stadt oder an einen farbenfrohen Strand ist zweifelsohne ein wundervolles Erlebnis für alle Beteiligten – Aber ist es das, was sich die Braut vorstellt oder passt eventuell ein Wellnesstag zu Hause besser zu ihr?

Was passt zur Braut?

Ist die Braut eine spontane Frohnatur, die gerne reist und Abenteuer erlebt, ist eine Reise als Junggesellenabschied eine ganz wunderbare Idee. Sollten Sie also so etwas planen wollen, stellen Sie sich vorab am besten folgende Fragen: 

●Wie spontan ist die Braut? 

●Wie viel Vorlauf benötigt sie zum Packen?

●Flugreise oder Roadtrip?

●Kann sie überhaupt weg zu dem Zeitpunkt?

●Muss Betreuung für Nachwuchs organisiert werden?

●Hat sie bereits einen Wunsch für ihren JGA geäußert und passt dieser zu Ihrem Vorhaben?

Buchen Sie unbedingt eine Reise, die gänzlich zum Geschmack der Braut passt. Was Sie toll finden, muss nicht unbedingt das sein, was sich die Braut erhofft. 

Reiseziele für den Junggesellenabschied

Folgende Top-7-Reiseziele erreichen Sie von Deutschland aus innerhalb von 3 Stunden:

●Frankreich: Paris eignet sich als Stadt der Liebe ideal für beste Freundinnen.

●Italien: Wie wäre es mit einem köstlichen Wein und leckerem Essen in der Toskana?

●Portugal: Die kleine charmante Stadt Porto hat noch jedes Herz gestohlen.

●Österreich: Für alle Naturverbundenen zu jeder Jahreszeit ein einzigartiges Erlebnis

●Belgien: Bietet malerische, kleine Städte, wie zum Beispiel Mechelen oder Antwerp

●Griechenland: Strand, Kultur und köstliches Essen

●Spanien: Barcelona bietet ein grandioses Nachtleben und einen schönen Strand zugleich

 

JGA: Doch lieber zu Hause bleiben?

Während sich die einen Bräute über eine ganz besondere Reise zu ihrem Junggesellenabschied freuen, bleiben andere lieber zu Hause und genießen ein paar Stunden mit ihren Liebsten. 

Je nach Persönlichkeit der Braut eignen sich einige Aktivitäten wohl besser als die anderen. Vielen macht es Spaß, einen Bauchladen in der Disko vor sich herzutragen. Für andere ist womöglich ein gemütlicher Koch- oder Filmabend eher das Erlebnis der Wahl. Hier einige Ideen je nach Braut-Typ:

Junggesellenabschied-planen_1_pexels

Junggesellenabschied: Ideen für die sportliche Braut 

Wenn Ihre Freundin eher aktiver Natur ist, bietet sich womöglich ein sportlicher Ausflug an. Je nach Jahreszeit gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, eine solche Aktivität zum Junggesellenabschied umzusetzen. Seinen Höhepunkt kann jeder Ausflug zum Beispiel mit einer kulinarischen Einkehr am Ziel oder Ende finden. 

Hier ein wenig Inspiration für den sportlichen Junggesellenabschied:

●Wanderungen durch ein spezielles Naturgebiet

●Poledance-Crashkurs

●Paragleiten oder Fallschirmspringen

●Skifahren oder Snowboarden

●Lasertag

●Bowling oder Kegeln

●Rad-Tour

●Rafting-Tour

Junggesellenabschied: Ideen für die entspannte Braut 

Möchten Sie eher in eine entspannte Richtung planen und den JGA nutzen, um die Braut so richtig zu verwöhnen? Das Angebot, um einen entspannten Junggesellenabschied planen zu können, ist in den Städten oft umfangreicher als auf dem Land. Machen Sie sich also rechtzeitig schlau, wenn Sie auf in einer ländlichen Region wohnen. 

Hier ein wenig Inspiration für den entspannten Junggesellenabschied

●Mall-Shoppingtour

●Mädelstag mit Fotoshooting

●Beauty-Salon 

●Cocktail-Abend

●Thermenauslug mit Massage

●Koch- und Filmabend zu Hause

●Brunch mit schönem Ausblick 

Junggesellenabschied: Ideen für die Party-Braut 

Ist die Braut eine Party-Queen, so gehört zu einem Junggesellenabschied auf jeden Fall eine stürmische Nacht mit lauter Musik, guten Drinks und einer tanzwütigen Gesellschaft. Ob ganz Hollywood-like ein Stripper mit auf die Liste gesetzt werden sollte, hängt von der Braut ab – hier unterscheiden sich die Geschmäcker sehr.

Hier ein wenig Inspiration für den wilden Junggesellenabschied

●Karaoke oder Guitar Hero

●Clubs und Tanzbars

●Stripclub

●Überraschungshomeparty

●Limousine und Champagner

●Trinkspiele (z.B. Louping Loui & Wer bin ich)

Was bei einem Party-Abend auf keinen Fall fehlen darf, sind die passenden Outfits. Sie lockern den Abend auf und zeigen der Umwelt, um welche Art von Gruppe es sich bei Ihnen handelt. Die Braut sollte natürlich stets im Mittelpunkt stehen. Ein Beispiel: Die Braut als Königin kleiden und die Gäste als Untertanen (z.B. Zofen). Trauen Sie sich an dieser Stelle ruhig aufzufallen, damit jeder sieht, dass sich der ganze Abend um diese eine Person dreht.

Junggesellenabschied: Ideen für die kulturell interessierte Braut

Gibt es ein Musical, eine Aufführung oder einen Film, den die Noch-Junggesellin schon immer sehen wollte? Ob der König der Löwen in Hamburg, eine Oper in München oder eine Kunstgalerie in Berlin: Machen Sie der Braut eine kulturelle Freude und bestellen Sie entsprechende Karten. 

Auch eine gute Idee: Inkludieren Sie einen Brunch, ein Abendessen oder eine Bootsfahrt mit Sektempfang in Ihr kulturelles Erlebnis. Je nach Stadt ergeben sich an dieser Stelle ganz unterschiedliche Möglichkeiten. Wie wäre es mit einer Spreefahrt, einem Picknick an der Alster oder einem Brunch mit Blick auf die Isar?

Eine interessante Alternative sind an dieser Stelle auch Erlebnisdinner. Dabei werden unterschiedliche Darbietungen mit einem hohen Unterhaltungsfaktor während des Essens aufgeführt. Auch Dinner in the Dark werden zunehmend beliebter. So lässt sich Unterhaltung mit Kulinarik ideal verbinden. 

Junggesellenabschied-planen_2_pexels

Zubehör für den perfekten Junggesellenabschied

1.Ein JGA-Tagebuch / Fotoalbum

Halten Sie diesen besonderen Tag gemeinsam fest (evtl. sogar mit der Braut), sodass Ihre Freundin noch Jahre später in Erinnerungen an ihren Junggesellenabschied schwelgen kann. 

Tipp: Besorgen Sie sich vorab eine Polaroid-Kamera und kleben Sie die Schnappschüsse geziert mit Zitaten, Sprüchen und Insider-Witzen ein. 

2.JGA-T-Shirts & Accessoires

Wo auch immer Sie unterwegs sind – damit werden Sie garantiert auffallen. Auch andere Accessoires, wie Schleier, Schärpen, Kopfschmuck oder Ketten lassen sich wunderbar gestalten. So weiß Ihr Umfeld zu jeder Zeit, was los ist. 

3.Verpflegung für Unterwegs

Für den Hunger und Durst zwischendurch sollten Sie unbedingt gerüstet sein. Packen Sie Müsliriegel, Getränk und Co. ein, sodass während dieses Tages keine schlechte Laune oder Hektik aufkommt. Regenschirm, Pflaster und Schmerzmittel empfehlen wir Ihnen ebenso. 

Inspiration für Ihre Verpflegung finden Sie auch in diesem vergangenem Beitrag. 

Zu guter Letzt: Überlegen Sie sich einen Plan B

Ein guter Plan B ist alles. Selbst der beste Plan kann durch höhere Gewalt, wie schlechtes Wetter, eine verpasste Tischreservierung oder einem schlechten DJ schiefgehen. Das wäre natürlich alles ärgerlich, muss Ihnen den Junggesellenabschied aber nicht verderben. 

Legen Sie sich also einen guten Plan B zurecht. Besprechen Sie gemeinsam, wie dieser aussehen könnte, falls etwas schiefläuft. So werden unnötige Diskussionen vermieden und Sie haben selbst im Ernstfall noch alles unter Kontrolle. Alleine dieses Wissen wird Ihnen Sicherheit geben. 

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Planung und einen wundervollen Junggesellenabschied!

Profilbild Autor
Natascha Faulhaber

An die eigene Hochzeit erinnert man sich das ganze Leben lang. Auch den Gästen bleibt sie im besten Fall für immer als wundervoller und besonderer Tag in Erinnerung. Und dabei, dass an Ihrem Traumtag alles genauso läuft, wie Sie es sich wünschen, möchte ich Sie mit meinen Beiträgen unterstützen.

Wer beschäftigt sich nicht gerne mit dem Thema Liebe?
» mehr über und von Natascha

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Impressum | Datenschutz

Braut-Boutique-Gutschein-5-Prozent