• ​geprüfter Online Shop

    geprüfter Online Shop

  • Sichere Zahlung

    Sichere Zahlung

  • ​kostenloser Versand

    kostenloser Versand

  • ​schnelle Lieferung

    schnelle Lieferung

Hochzeitstipps für (junge) Eltern

So manches Brautpaar heiratet mit Kind und stellt sich vor der Hochzeit die Frage, wie sich dieser turbulente Tag als Familie gestalten lässt. Dies hängt natürlich vom Alter des Kindes ab und in welchem Stil die Hochzeit geplant wird. Für heiratswillige Mamas & Papas haben wir tolle Hochzeitstipps.

Heiraten mit Baby: Wer betreut den Säugling?

Ganz egal in welchem Alter: Das Kind des Brautpaares ist am Hochzeitstag neben seinen Eltern der kleine Star bei der Hochzeitsfeier und darf auf keinen Fall fehlen, wenn Mama und Papa sich das Ja-Wort geben. Heiraten mit Kind ist auch gar kein Problem, wenn bereits bei den Hochzeitsvorbereitungen an alles gedacht wird. Am einfachsten ist es, wenn sich aus den Reihen der Hochzeitsgäste jemand findet, der Braut und Bräutigam bereits am Tag vor der Hochzeit bei der Versorgung und Betreuung des Babys zur Hand geht. Oma & Opa, eine Tante oder eine enge Freundin (nicht die Trauzeugin) der Braut sind ideal, wenn es um die Babybetreuung während des Heiratens geht. Entweder schläft das Baby dort oder die Betreuungsperson übernachtet im Haushalt der Familie. Die Babyversorgung kann somit in vertraute Hände abgegeben werden. Am Hochzeitsmorgen hat das Paar ausreichend Zeit, um sich in aller Ruhe schick zu machen und ist weniger gestresst. Diese entspannte Atmosphäre überträgt sich auf´s Kind und das Baby hat im Idealfall gute Laune und merkt gar nicht, dass die Eltern an diesem außergewöhnlichen Tag nicht ganz so präsent sind.Noch am Vorabend wird alles gepackt, was am Hochzeitstag für das Baby benötigt wird:- Milchflasche & Zubehör- Babynahrung im Gläschen- Babytee- Lätzchen- Schnuller- Krabbeldecke & Babyspielzeug- Windeln & Wickelzeug- Wechselkleidung- BabyphoneDie Zubereitung von Fläschchen oder Brei sowie die Fütterung kann am Vortag mit Oma, Tante oder Freundin besprochen und ausprobiert werden, damit am Hochzeitstag alles gut funktioniert. So ist das Kind bei der Feier dabei, Mama und Papa wissen, dass sich jemand liebevoll kümmert, und können sich entspannt auf die Trauzeremonie einlassen.

Mittagsschlaf für Baby und Kleinkind

Heiraten ist wunderschön, aber auch anstrengend. Damit sich das Baby zwischendurch ausruhen kann, sollte unbedingt schon bei den Vorbereitungen zur Hochzeit an den Mittagsschlaf des Kindes gedacht werden. Wenn Sie die Hochzeitsfeier zu Hause oder im Elternhaus bzw. im Haus der Schwiegereltern ausrichten, ist es natürlich unkompliziert, da Sie dort wahrscheinlich einen Ruheraum für das eigene Kind, aber auch für kleine Hochzeitsgäste zur Verfügung haben. Feiern Sie im Restaurant oder im Hotel, sollte dort entweder ein Nebenraum als Ruheraum genutzt werden können oder die Hochzeitslocation wird in der Nähe der Wohnung ausgewählt, sodass die betreuende Angehörige zum Mittagsschlaf mit dem Baby dorthin fahren kann.

Kleinkind und größeres Kind in die Planung einbeziehen

Die Hochzeitsvorbereitungen nehmen viel Zeit in Anspruch. Als Braut und Mutter haben Sie vielleicht den Eindruck, dass Ihr Kind dabei zu kurz kommen könnte. Binden Sie und Ihr Verlobter in der Planungsphase den Nachwuchs altersgerecht ein. Der Papa kann seinen Sohn mitnehmen, um gemeinsam den Bräutigamanzug auszuwählen. Die Tochter begleitet die Braut zum Floristen und wird zur kleinen Ratgeberin, welche Blumen besonders schön zum Brautoutfit passen. Jungs und Mädchen haben oft auch großen Spaß, wenn sie selbst einmal im Mittelpunkt stehen dürfen. Für die Kids ist es ein Highlight, wenn das Mädel ebenfalls wie die Mama wunderschöne Kleider anprobieren und sich eins für die Hochzeit aussuchen darf. Jungs freuen sich, wenn sie ein schickes Hemd und eine Krawatte auswählen dürfen, um - neben dem Papa - bei der Hochzeit der schickste “Mann” zu sein. Und selbstverständlich will wohl jeder Junge als Berater dabei sein, wenn der Bräutigam die Luxuslimousine für den Hochzeitstag besichtigt und die beiden Männer vielleicht sogar in der Stretchlimousine zur Probe sitzen dürfen.5

Hochzeitstipps: So wird die Hochzeit für Eltern und Kinder zu einem tollen Fest

Tipp 1: Babysitter besorgen

Sollte es innerhalb der Familie oder im Freundeskreis niemanden geben, der sich bei der Hochzeit um das Kind oder die Kinder kümmert, kann ein Babysitter angeheuert werden. Vor dem Trautermin sollte der Babysitter ein- oder zweimal auf den Nachwuchs aufgepasst haben. Das schafft Vertrauen und trägt dazu bei, dass Ihr Kind sich wohlfühlt.

Tipp 2: Andere Kinder einladen

Laden Sie nach Möglichkeit gleichaltrige Kinder ein. So hat Ihr Nachwuchs Spielgefährten während der Hochzeitsfeier. Verschenken Sie Wedding Bubbles (Seifenblasen), legen Sie Malzeug aus und planen Sie ein paar Hochzeitsspiele, an denen die Kinder teilnehmen können.

Tipp 3: Spielmöglichkeiten schaffen

Entscheiden Sie sich für eine kinderfreundliche Hochzeitslocation. Ideal ist ein Restaurant, das nicht direkt an einer belebten Straße liegt und am besten sogar einen abgeschlossenen Hof aufweist, wo es einen kleinen Spielplatz für Kinder gibt. Alternativ kann vielleicht im Nebenraum ein Spielzimmer eingerichtet werden, damit bei den Kids keine Langeweile aufkommt. Sie und Ihr Mann müssen sich dann nicht ständig Gedanken machen, ob es Ihrem Kind gut geht. Sicher haben die erwachsenen Hochzeitsgäste nichts dagegen, abwechselnd mal bei den Kids nach dem Rechten zu schauen.

Tipp 4: Kind in die Hochzeit mit einbeziehen

Die Hochzeit von Mama und Papa ist für jedes Kind ein aufregendes Event, an dem es aktiv teilhaben kann. Dies gilt selbstverständlich auch, wenn Sie oder Ihr Mann nicht leiblicher Elternteil sind und Sie als Patchwork-Familie heiraten. Beziehen Sie den Nachwuchs zum Beispiel als Blumenkind mit ein. Heiraten Sie als Patchwork-Familie, ist ein gemeinsames Geschenk als Symbol für die gemeinsame Familie eine schöne Idee. Der nicht leibliche Elternteil kann zum Beispiel ein graviertes Armband oder eine Kette schenken, um zu signalisieren, dass jetzt alle eine Familie sind.

Tipp 5: Ausgeschlafen und gut gelaunt zum Fotografen

Wenn Sie als Eltern heiraten, gehören die Kinder mit auf die Hochzeitsbilder. Der Termin beim Fotografen sollte daher entweder früh am Morgen eingeplant oder aber auf den Nachmittag gelegt werden, wenn der Nachwuchs noch Mittagsschlaf hält. Besonders der Termin am Morgen ist prima, weil die Kleidung der Kinder noch schön sauber ist und ordentlich sitzt. Nach der Hochzeitstorte oder dem Hochzeitsessen kann das anders sein. Findet der Termin für die Hochzeitsbilder am Nachmittag statt, muss das Kind eventuell noch mal umgezogen werden. Aber es ist ausgeschlafen und hat gute Laune, wenn die unvergessliche Hochzeitsstimmung vom Fotografen mit der Kamera eingefangen wird.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Impressum | Datenschutz

Bestellung jetzt fortsetzen und Geld sparen! 

5% Rabatt

sichern ohne Mindestbestellwert. Einfach folgenden Gutscheincode verwenden.

BB10XYR 

Geben Sie den Gutscheincode im Bestellprozess ein um sich den o. g. Rabatt zu sichern.

(Außer auf Schuhe der Marken Rainbow, Else und Firaucci )