• ​geprüfter Online Shop

    geprüfter Online Shop

  • Sichere Zahlung

    Sichere Zahlung

  • ​kostenloser Versand

    kostenloser Versand

  • ​schnelle Lieferung

    schnelle Lieferung

Eine Zweisprachige Hochzeit planen

Zweisprachige Hochzeit planen

Ihre große Liebe kommt aus einem anderen Land, spricht eine andere Sprache und Sie beide wollen heiraten? Wir halten das für eine ganz wunderbare und spannende Idee! Eine zweisprachige Hochzeit ist etwas ganz Besonderes für alle Beteiligten und eine tolle Möglichkeit für alle, in eine ungewohnte Kultur einzutauchen.

Wenn Sie durch Ihre Hochzeit eine Brücke zwischen zwei Landesgrenzen bauen, dann treffen häufig nicht nur zwei unterschiedliche Kulturen aufeinander, sondern auch unterschiedliche Sprachen. Deshalb ist es wichtig, dass sich die Zweisprachigkeit durch die gesamte Hochzeitsplanung zieht, damit sich alle Beteiligten wohlfühlen.

Wir geben Ihnen in diesem Beitrag hilfreiche Tipps, die Sie bei der Planung Ihrer zweisprachigen Hochzeit berücksichtigen sollten.

Die Muttersprache als Teil der eigenen Identität

Die eigene Muttersprache ist ein wichtiger Teil Ihrer Persönlichkeit. In dieser Sprache denken, träumen und leben Sie. Wenn Sie nicht gerade bilingual aufgewachsen sind, dann gibt es immer diese eine Sprache, in der Sie sich wirklich vollends zuhause fühlen.

Kommen die Heiratenden aus Ländern mit verschiedenen Sprachen, dann fällt die ganze Hochzeitsgesellschaft sehr divers aus. Unterschiedliche Sprachen, Gewohnheiten und Erwartungen treffen aufeinander. So entsteht schnell ein buntes Chaos und Improvisation ist gefragt.

Spricht ein Großteil der Beteiligten eine dritte Sprache, wie Englisch, so entscheiden sich viele Paare der Einfachheit halber für eine Hochzeit auf Englisch. Dies ist eine sehr praktische Lösung, die aber zum einen nicht automatisch alle Beteiligten gleichermaßen inkludiert und zum anderen ist eine Heirat in der eigenen Muttersprache meistens persönlicher.

Das bedeutet aber nicht, dass Sie sich für eine Muttersprache entscheiden müssen. Ihre Traumhochzeit kann auf jeden Fall in zwei Sprachen ausfallen, nämlich in Ihrer Sprache und der Ihres Partners. So werden wirklich alle Beteiligten gleichermaßen inkludiert und können am Geschehen wirklich teilhaben.

Trauen Sie sich also ruhig! Richten Sie Ihre Heirat zweisprachig aus. Fürchten Sie sich nicht vor den Unterschieden, sondern feiern Sie diese!

Folgende Aspekte sollten Sie bei Ihrer Hochzeitsplanung für eine zweisprachige Hochzeit unbedingt beachten:

zweisprachig-2xHu8UatkMmFTB

1. Zweisprachige Hochzeit: Einladungen

Der gesamte Ablauf beginnt bei der Gestaltung Ihrer Save-the-Date-Einladungen. Am einfachsten ist es, die Karten direkt zweisprachig zu gestalten. So müssen Sie nicht extra zwei unterschiedliche Varianten drucken lassen und lange sortieren. Zudem zeigen Sie damit Respekt, weil Sie so zeigen, dass Ihnen nicht ein Land wichtiger ist als ein anderes.

Geben Sie auf den Einladungen gerne einen Trauzeugen als Ansprechpartner an, der beide Sprachen spricht, wenn es einen solchen gibt. Das gibt allen Beteiligten Sicherheit, falls es spezielle Rückfragen gibt.

Ob Sie Ihre Einladungen in zwei Sprach-Blöcken (nebeneinander, untereinander …) gestalten oder sie einfach doppelseitig bedrucken, kann ganz und gar nach Ihrem Geschmack ausfallen. Wir raten Ihnen nur, dabei keiner Sprache einen Vorrang zu geben, wenn Sie wirkliche eine zweisprachige Hochzeit planen.

2. Zweisprachige Heirat: Die Zeremonie

Wenn es dann soweit ist und Ihre Hochzeitsgäste aus aller Welt zu Ihnen gefunden haben, dann freuen sich diese am allermeisten über Ihren guten Willen. Egal, in welchem Land die Heirat stattfindet. Sprachlich ausgerichtet sollte die Hochzeit nach den beiden – gleich wichtigen – Herkunftsländern der Heiratenden sein.

Wichtig ist zu wissen: Eine zweisprachige Hochzeit dauert immer länger als eine einsprachige. Beachten Sie dies in Ihrem Ablauf unbedingt. Egal ob Dienstleister, Priester, Babysitter oder Fotograf: Stellen Sie sicher, dass diese Personen entweder beide Sprachen oder zumindest Englisch sprechen, um unnötige Sprachbarrieren zu verhindern.

Ihre Hochzeitszeremonie können Sie ganz einfach mit einem Dolmetscher zweisprachig abhalten. Vielleicht finden Sie auch jemanden in der Familie, der gut und gerne übersetzt.

Übrigens: Sämtliche Trauredner und Weddingplaner sind auf zweisprachige Hochzeiten spezialisiert.

Selbst, wenn Sie die Sprache Ihres Partners nicht fließend sprechen: Der Wille zählt. Bauen Sie gerne einen Spruch in der Sprache des anderen in Ihr Ehegelübde ein.

3. Zweisprachige Trauung: Ansprache

Die Hochzeitsansprachen sind auch ein sehr wichtiges Thema. Jeder möchte gerne ein paar Tränchen verdrücken, wenn Brautpaar und Angehörige von Herzen sprechen. Deshalb ist es sehr ratsam dafür zu sorgen, dass jeder jede Rede verstehen kann.

Bevor Sie aber jetzt alle potenziellen Sprecher darum bitten, alles doppelt zu sagen, raten wir Ihnen lieber zu einer Präsentation mit Untertiteln. Am allerwichtigsten ist, dass der jeweilige Adressat der Rede in der eigenen Sprache angesprochen wird. Die zweite Sprache könnte z.B. mittels Präsentation mit Untertitel zeitgleich übersetzt werden. Ihre Trauzeugen helfen Ihnen bestimmt gerne bei der Umsetzung. So kann jeder Gast dem Gesagten folgen und die Reden ziehen sich nicht durch eine doppelte Wiedergabe ins Unendliche.

4. Zweisprachige Hochzeit: Auf die Details kommt es an

Am besten kommt der Respekt vor der Kultur und Traditionen des anderen zum Ausdruck, wenn beide Sprachen in kleinen Details vorhanden sind. Denken Sie an die Beschilderungen (Parkplätze, Toilette, Kinderräume …) in zwei Sprachen, genauso wie an die Platz- und Menükarten sowie die Dekoration.

Verteilen Sie die Gäste nach sprachlicher Zugehörigkeit an den Tischen und lassen Sie den DJ oder die Hochzeitsband unbedingt die musikalische Untermalung Ihrer Feier gut durchmischt gestalten.

Wenn es bestimmte Hochzeitstraditionen gibt, dann bauen Sie diese doch gerne in Ihre Feier ein. Auch die unterschiedlichen Länderspeisen, Getränke und Desserts werden eine große Bereicherung für alle Beteiligten darstellen.

zweisprachig-3LYGZnwuyQRBoi

Feiern Sie kulturelle Unterschiede!

Eine zweisprachige Heirat ist in der Planung etwas aufwändiger und dauert in Ihrer Ausführung meistens länger. Am Ende werden Sie aber sehen, dass es der Aufwand definitiv wert ist. Sie werden eine glückliche, entspannte Hochzeitsgesellschaft erleben in der sich jeder wohlfühlt.

Treffen auf Ihrer Heirat schon zwei unterschiedliche Kulturen zusammen, dann sollte dies auch gefeiert werden! Um einander zu verstehen, braucht es nicht unbedingt eine Sprache sondern viel mehr Ihre fünf Sinne. Das traditionelle Essen, die Musik, besondere Bräuche und Rituale werden alle Beteiligten näher bringen.

Am Ende geht es darum, was Ihnen als Brautpaar gefällt. Für Ihre Familien und anderen Gäste wird eine zweisprachige Hochzeit etwas sehr Besonderes sein und eine spannende Gelegenheit, in eine andere Kultur einzutauchen.

Und machen Sie sich keine Sorgen über kleine Patzer und Sprachbarrieren. Planen Sie Ihre zweisprachige Hochzeit einfach so gut es geht und nehmen Sie die Unterschiede mit Humor. Alle Ungeplantheiten werden Ihnen in Zukunft als witzige Anekdote dienen. Sie werden garantiert eine ganz besondere Feier erleben, die verbindet.

Profilbild Autor
Natascha Faulhaber

An die eigene Hochzeit erinnert man sich das ganze Leben lang. Auch den Gästen bleibt sie im besten Fall für immer als wundervoller und besonderer Tag in Erinnerung. Und dabei, dass an Ihrem Traumtag alles genauso läuft, wie Sie es sich wünschen, möchte ich Sie mit meinen Beiträgen unterstützen.

Wer beschäftigt sich nicht gerne mit dem Thema Liebe?
» mehr über und von Natascha

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Impressum | Datenschutz

Braut-Boutique-Gutschein-5-Prozent