• ​geprüfter Online Shop

    geprüfter Online Shop

  • Sichere Zahlung

    Sichere Zahlung

  • ​kostenloser Versand

    kostenloser Versand

  • ​schnelle Lieferung

    schnelle Lieferung

Kopfschmuck-Guide

Wohl jede Braut trägt bei ihrer Hochzeit filigranen Kopfschmuck, der das wunderschöne und romantische Braut-Outfit auf zauberhafte Weise abrundet. Das Tragen des Kopfschmucks ist eine lang gehegte Hochzeitstradition, wenngleich sich von früher bis heute einiges geändert hat. Noch zu Großmutters Zeiten wurden Accessoires wie Curlies & Haarnadeln oder Diademe & Haarreifen sowie Kämme & Gestecke vornehmlich eingesetzt, um dem Brautschleier besseren Halt auf dem Kopf der Braut zu ermöglichen. Heute verzichten viele Bräute auf das Tragen eines Schleiers, doch der zierende Kopfschmuck gewinnt zunehmend an Bedeutung. Dies hat natürlich auch Auswirkungen auf die Designs der Schmuckstücke sowie die verwendeten Materialien.

Hochzeits-Kopfschmuck: Materialien, die um die Wette funkeln

Silber, Weißgold und Strasssteine sind die Materialien schlechthin, wenn es um funkelnden Kopfschmuck für die Braut geht. Sie lassen sich wunderbar mit den verschiedenen Weiß-Tönen kombinieren, in denen Brautkleider gehalten sind. Zur Hochzeit darf jede Braut mit vollen Händen in die Trickkiste greifen, um ihr glückliches Strahlen mit dem schillernden Funkeln und Glitzern des Brautschmucks zu intensiveren. Da Brautkopfschmuck einmalig bei der eigenen Hochzeit getragen wird, handelt es sich meist um Modeschmuck, der jedoch sehr aufwendig und hochwertig verarbeitet ist. Seidenblüten, Kunstperlen und weitere filigrane Elemente werden zusammen mit Silber und Strass kombiniert, um daraus Curlies & Haarnadeln, hübsche Kämme & Gestecke sowie Diademe & Haarreifen zu fertigen. 

Wie wird der Kopfschmuck zur Hochzeit getragen?

Bereits einige Wochen vor dem Hochzeitstermin sollten einige Brautfrisuren ausprobiert werden, in die unterschiedliche Schmuckstücke eingearbeitet werden. So lässt sich am besten feststellen, ob Brautfrisur, Kopfschmuck und Braut-Make-up perfekt aufeinander abgestimmt sind. Bevor es zum ersten Probetermin beim Hochzeitsfriseur geht, sollte die Braut ihren romantischen Kopfschmuck bereits ausgewählt haben, um ihn zu diesem Termin mitnehmen zu können. Sind Sie sich nicht sicher, welcher Brautkopfschmuck zu Ihnen passen könnte, hilft Ihnen unser Braut-Boutique Kopfschmuck-Guide.

Welcher  Kopfschmuck passt zu mir?

Zunächst einmal ist Ihre Haarlänge entscheidend. Davon hängt ab, welche zierenden Schmuckstücke in die engere Auswahl kommen - schließlich grenzt die Länge Ihres Haares ein, welche Brautfrisuren Sie zur Hochzeit tragen können.Kurzes HaarBei kurzem Haar wirken einzelne Highlights besonders schön. Dies kann beispielsweise ein silberfarbener Einsteckkamm sein, ein filigraner Haarreif oder ein paar wenige, in das Haar eingedrehte Curlies. Auch schlichte Haarspangen sind als Kopfschmuck bei kurzem Haar wirklich toll.

Mittellanges Haar

Ein Haarreif ist als Kopfschmuck geradezu perfekt, wenn das Haar an den Seiten fixiert werden soll, damit das Haar das strahlende Brautgesicht nicht verdeckt. Bezaubernd sind silberfarbene Haarreifen, die einseitig mit Blüten, Perlen und Strass verziert sind.

Langes Haar

Umso länger das Brauthaar, desto mehr Kopfschmuck darf zum Einsatz kommen. Außerdem dürfen die Schmuckstücke nun besonders aufwendig gestaltet sein, da bei langem Haar insgesamt mehr Volumen und Fläche zum Verzieren zur Verfügung steht. Satinbänder, Haarkämme, Braut-Diademe, Curlies, Perlschnüre sowie romantisch verzierte Haarnadeln und sogar Netze können mit dem langen Haar zur atemberaubenden Brautfrisur kombiniert werden. Das Haar kann bei der Hochzeit glatt, gewellt, gelockt, geflochten oder ineinander verdreht getragen werden. Sehr beliebt sind auch elegante Hochsteckfrisuren, die jede Braut fantastisch aussehen lassen.CurliesDie praktischen Haarspiralen können sogar in Haar eingedreht werden, das wenig Volumen hat. Durch die Verzierung auf dem sichtbaren Teil der Curlies lässt sich der Brautfrisur optisch zu mehr Volumen verhelfen. Perlen, Strasssteinchen oder kleine Blüten sind außerdem tolle Highlights.

Tiara / Diadem

Die Tiara ist ein traumhaft schöner Kopfschmuck, der am schönsten zur Geltung kommt, wenn die Braut auf den Schleier verzichtet. Die “Hochzeitskrone” ist entweder nur mit funkelndem Strass besetzt oder mit aufwendigen Blütenapplikationen versehen. Bei kürzerem oder nach hinten gebundenem Haar verleihen insbesondere strassbesetzte Diademe einen hocheleganten Look. Bei längerem und offen getragenem Haar empfehlen sich Tiaren mit Blütenapplikation.

Passender Kopfschmuck zur Hochsteckfrisur

Bei langem Haar gibt es ohnehin schon viele Möglichkeiten, filigranen Brautschmuck ins Haar einzuarbeiten. Vor allem bei Hochsteckfrisuren kann die Friseurin oder der Friseur ganzes Können unter Beweis stellen. Entweder wird das lange Haar locker verdreht oder geflochten kunstvoll zusammengesteckt, um anschließend Curlies, Haarkämme, Klammern und Gestecke in die Frisur einzuarbeiten. Oder aber Satinbänder werden bereits beim Frisieren zusammen mit den Haarsträhnen kombiniert, um der Frisur eine bezaubernde Raffinesse zu verleihen. Für ein atemberaubend schönes Finish kann die Brautfrisur mit weiteren Elementen wie z. B. Blüten, Federn und Perlenarrangements zusätzlich verziert werden.

Welcher Kopfschmuck passt zum Brautschleier?

Fast alle Schmuckstücke lassen sich ohne Brautschleier tragen. Haben Sie sich für eine Hochzeit mit Schleier entschieden, muss natürlich der Kopfschmuck auf den ausgewählten Schleier abgestimmt werden. Enthält der Haarschmuck weiße Elemente, ist es absolut wichtig, darauf zu achten, innerhalb des gleichen Farbtons auszuwählen. Bei der Schmuckauswahl spielt auch die Art des Schleiers eine wichtige Rolle. Ist der Brautschleier mit feiner Spitze gestaltet, ist es sinnvoll, beim übrigen Kopfschmuck etwas dezenter zu bleiben, damit die Schmuckauswahl nicht zu überladen wirkt. Bei schlichtem Schleier lässt sich wunderschön ein großer und auffälligerer Haarschmuck hinzu kombinieren, der mit feinem Tüll, einer großen Satinblüte oder als Ensemble mit Feder gearbeitet sein kann.Fast jeder Brautschleier ist steckfertig mit “unsichtbaren” Haarkämmen oder Klämmerchen ausgestattet, mit denen der Schleier im Haar der Braut befestigt wird. Wünschen Sie zusätzlich mehr Sicherheit beim Fixieren Ihres Schleiers, finden Sie in unserer Produktkategorie Kopfschmuck selbstverständlich entsprechende Haarklämmerchen und Spangen, die Ihren Brautschleier absolut zuverlässig in Position halten.Extra-Tipp: Bei offen getragenem Haar sollten die Haare toupiert werden, wo der Kamm des Schleiers platziert wird; hierdurch wird die Fixierung des Befestigungskamms zusätzlich verbessert.

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.