• ​geprüfter Online Shop

    geprüfter Online Shop

  • Sichere Zahlung

    Sichere Zahlung

  • ​kostenloser Versand

    kostenloser Versand

  • ​schnelle Lieferung

    schnelle Lieferung

Die Frühlingshochzeit

Geheiratet wird zu jeder Jahreszeit. Die Frühlingshochzeit gilt jedoch für viele Brautpaare als die romantischste. Dies mag daran liegen, dass sich die meisten Menschen im März, April und Mai nach dem langen, düsteren und kalten Winter auf die wärmenden Sonnenstrahlen und den bevorstehenden Sommer freuen. Außerdem befindet sich die Natur im Frühling im Aufbruch. Die ersten Blumen öffnen ihre Knospen, die Zugvögel kehren aus ihrem Winterurlaub zurück und die Tage sind wieder länger hell. Das alles stimmt auf Veränderung und gute Laune ein - perfekt, um auch in Liebesangelegenheiten für Veränderung zu sorgen und sich bei einer Frühlingshochzeit das Ja-Wort zu geben.

Welches Brautkleid passt zum Heiraten im Frühling? 

Für die Braut stellt sich die Frage, welches Brautkleid im Frühjahr perfekt ist. Obwohl die Sonne von März bis in den Mai bereits mit ihren wärmenden Strahlen verwöhnt, muss allerdings auch damit gerechnet werden, dass am Hochzeitstag Regenschauer fallen und eine frische Brise weht. Die Wetterlaunen des Frühlings, vor allem aber das wechselhafte Aprilwetter, sollten deshalb bei der Wahl des Brautkleides bedacht werden.

Hochzeit Frühling: Dieser Brautlook ist frühlingstauglich 

Die Leichtigkeit und Frische, die das neue Jahr und der Frühling mit sich bringen, dürfen und sollten natürlich das Thema des Brautkleides beeinflussen. Wunderschön sind Brautkleidstoffe mit eingearbeiteten Blüten- und Blumenornamenten sowie verspielten Spitzenapplikationen. Bei der Frühlingshochzeit sind Kleider überaus bezaubernd, welche die zarten Frühlingsfarben aufgreifen. Eine pastellfarbene Schleife oder eingefärbte Spitze passt sehr gut zu der aus dem Winterschlaf erwachenden Natur in den Frühlingsmonaten.

Hauchzarter Tüll & wärmendes Oberteil für die Hochzeit 

Das Frühlingswetter kann sehr launisch sein und für Brautpaare, die im März oder April heiraten, so manche Überraschung bereithalten. Von Regen, Wind und Hagel bis hin zu sommerlichen Temperaturen ist alles möglich. Tüll ist ein tolles Material, das mit seiner luftigen Leichtigkeit fantastisch zum milden Frühling passt. Sollte es am Tag der Hochzeit windig sein, hält der leichte Stoff aber auch den Wind ab. Daher bietet sich ein langes wallendes Hochzeitskleid mit einem Tüllrock geradezu an.Möchten Sie bei Ihrem Hochzeitstermin im Frühjahr auf Nummer sicher gehen, könnte ein hochgeschlossenes Brautkleid das richtige Modell für Sie sein. Zur Frühlingshochzeit können Bräute dennoch ein schulterfreies Brautkleid tragen, wenn zum Kleid ein- Brautjäckchen- schicker Blazer- Tuch aus Seide oder ein eleganter Chiffonschal getragen wird. Damit die Arme nicht frieren, sind lange weiße Brauthandschuhe ideal. Da es an Frühlingstagen am Morgen meist frisch ist, aber in den Mittagsstunden die Sonne hervorkommt, kann bei Sonnenschein und steigenden Temperaturen auf die wärmenden Braut-Accessoires verzichtet werden.Tipp: Denken Sie bei der Zusammenstellung Ihres Brautoutfits für die Hochzeit im Frühling unbedingt an einen weißen Regenschirm, damit Sie auf Regenschauer vorbereitet sind.

Deko für die Frühjahrshochzeit 

Für jede Jahreszeit gibt es wunderschöne Hochzeitsdeko. Es gibt zwar keine festen Regeln, welcher Dekorationsstil zu welcher Jahreszeit die beste ist. Doch während im Winter Gold, Silber und der angesagte Metalliclook tendenziell bevorzugt werden, entscheiden sich im Frühling viele Brautpaare zu einer leichteren, floralen Hochzeitsdekoration.

Tischdeko für Hochzeit im Frühling 

Bei Hochzeiten im Frühjahr werden die Farben der Tischdekoration oft durch die aktuellen Farben der Natur bestimmt. Zarte Rosa-Töne, sanfte Gelb-Nuancen, aber auch pastellfarbene Grün-Töne eignen sich wunderbar, um eine romantische Dekoration zu planen. Tischwäsche in Weiß ist neutral und verleiht der Hochzeitstafel den besonderen eleganten und feierlichen Rahmen. Frühlingshafte Akzente werden durch farbige Servietten, Streudeko und Tischkerzen in den typischen Frühlingsfarben gesetzt. 

Tischschmuck Hochzeit im Frühling 

Findet die Hochzeit in der Osterzeit statt, können auch Tischfiguren wie Hasen, Küken und Vögel als Frühlingsboten die Tischdeko ergänzen. Absolut originell sind beispielsweise auch Tischkartenhalter, welche aus Blumenzwiebeln und Frühlingsblumen wie Hyazinthe oder Krokus gebastelt werden. Zauberhaft sehen auch farbige Perlen, transparente Kristalle und zarte Kunstblüten (zum Beispiel aus Seide) aus. Seidenblüten sind in nahezu allen Farbnuancen erhältlich und lassen sich daher sehr gut mit allen anderen Dekoartikeln kombinieren.

Blumengestecke Hochzeit im Frühjahr 

Nicht nur die Tischdeko selbst wird mit Frühlingsfarben gestaltet. Ebenso passen sich die Blumengestecke an die Jahreszeit an. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, die Frühlingshochzeit mit dunkelroten Rosen zu feiern. Möchten Sie aber Ihre Hochzeit unter das Motto Frühling stellen, runden Blumengestecke mit zarten Blumenfarben die Hochzeitstische perfekt ab. Bei der Wahl der Blütenfarben haben Sie vollkommen freie Hand:- Gelb- Blau- Rosa- Grün- Lila- WeißAlle Farben sind erlaubt. Wichtig ist nur, dass die einzelnen Farbtöne nicht zu intensiv ausfallen. Bei der Auswahl der Blumen für die Gestecke sollten Sie sich unbedingt für typische Frühlingsblumen entscheiden. Das sieht nicht nur klasse aus, sondern Blumen der Saison sind auch günstiger als Baccararosen. Eine wunderschöne Idee zum Abschluss: Färben Sie weiße Blumen mit Tinte, um den Blütenblättern einen einzigartigen und zauberhaften Farbverlauf zu verleihen. Dazu werden die Blumen über Nacht in ein Wassergefäß gestellt, in welchem das Wasser mit blauer oder roter Tinte versetzt wurde.

 Foto: #161293853 | Urheber: Alina Schessler

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Impressum | Datenschutz

Braut-Boutique-Gutschein-5-Prozent